6 Comments

  1. Jahrestag: Mein Blog ist 8 ! – The digital brain of a little devil
    2016, 2. Mai @ 5:00 pm

    […] 02.05.2008: Start […]

    Reply

  2. admin
    2008, 7. Mai @ 10:25 pm

    Welcome und viel Spaß beim Kommentieren 🙂 Freu’ mich…

    Reply

  3. thierry4630
    2008, 7. Mai @ 8:18 pm

    Tach,

    viel Erfolg mit dem neuen Blog. Da ich im alten Blog ehrlich gesagt nur ‘mitgegelesen’ habe (was oft sehr interessant, lustig und auch amüsant unter anderem war), werde ich zukünftig hier mich auch kommentierend verewigen.

    😉

    Reply

  4. admin
    2008, 5. Mai @ 5:45 pm

    Hach, das ist doch schön! Im Gegensatz zu meinem letzten Blog wird hier endlich mal geschrieben…und das freut mich..echt 🙂 Naja, gut, dabei überlese ich auch schon mal, dass ich hier getreten werden soll und ich noch nie ‘n Engel war *lol*
    Aber damit kann ich leben…ja kann ich…nee echt…wiiiiirkliiiiiiiiich….ja mann…ehrlich… *schnief*
    Nice night & day
    Tim 😉

    Reply

  5. Daniel
    2008, 5. Mai @ 9:44 am

    Stimmt, ein Engel warst du nie und ob du mal einer wirst, wage ich auch zu bezweilfen :-p
    Aber viel Glück bei Deinen Vorhaben. Ich habe mir ja auch so einiges vorgenommen, dann können wir uns mal gegenseitig in den Popo treten.

    Und, weil du ja gerne Kritik annimmst: Es gibt so viele viel schönere Designs für WordPress, suche Dir mal eines aus 🙂

    Reply

  6. Ray
    2008, 5. Mai @ 8:22 am

    Ich möchte Dir natürlich zuerst zum Start von Little-Devil’s blog gratulieren und hoffe, dass dieser blog ähnlich erfolgreich wird, wie der vorherige.
    Nun hast Du also die Metamorphose hinter Dir- vom No-Angel zum Little-Devil. Muss uns, Deine Umwelt, das nachdenklich machen? Haben wir es hier mit einem neuen, anderen Tim zu tun? Ich denke eher nicht. Du wirst auch weiterhin Deine Umwelt und Deine Mitmenschen kritisch aber nie von Oben herab betrachten und wirst auch wie gewohnt Deinen Mund aufmachen, wo viele Andere meinen, schweigen zu müssen. Und das ist auch gut so. Ob angel oder devil, unsere Gesellschaft braucht einfach Leute, die ihre Meinung substantiiert nach Außen vertreten. Nur so kann eine pluralistische Gesellschaft funktionieren.
    Das angesprochene Problem der Selbstmotivation kennen wir doch alle. Ich meine, jedem steht auch mal eine Phase des Durchhängens zu, wichtig ist nur, rechtzeitig wieder die Kurve zu bekommen. Wenn diese Phase schon existenzgefährdende Züge annimmt, ist die Kurve allerdings schon fast durchfahren. Ich werde diesen Kommentar auf jeden Fall zum Anlass nehmen, Dich öfter mal an Deine gesteckten Ziele zu erinnern und versuchen, Dich sanft 🙂 in die richtige Richtung zu lenken, wenn ich den Eindruck gewinne, dass Du wieder dabei bist, Dich irgendwo im Nirwana zu verlaufen. Kannst Dich drauf verlassen:-)
    Ray

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.